Ergebnis der Mitgliederversammlung

Am 25. Februar fand die Mitgliederversammlung für das GJ 2009 statt.

Der Vorsitzende, Bernhard Janker, stellt in seinem Bericht die Aktivitäten des vergangen Jahres dar. Vor allem ging er näher auf folgende Punkte ein:

  • Das erarbeitete Verkehrskonzept wurde der Presse, den Parteien des Gemeinderats, dem Bürgermeister und dem Landrat übergeben.
    Er zeigte sich enttäuscht über die geringe Diskussionsbereitschaft, da Verkehrslösungen entsprechend dem Konzept für den ganzen westlichen Landkreis von Bedeutung wären.
  • Vom Verein wurde im Juli eine Normenkontrollklage gegen die Baugenehmigung des Wohnpark Roggenstein eingereicht, da diese Genehmigung ohne Berücksichtigung der derzeitigen und der zu erwartenden Verkehrsverhältnisse in Puchheim erfolgte.
  • Die vom Gemeinderat beschlossenen Reduzierung der Geschwindigkeit in der Lagerstraße auf 40 km/h wurde vom Landratsamt zurückgenommen.
    Dies kann auf die fehlende Unterstützung bzw. Ablehnung des Bgm. zurückgeführt werden, da eine derartige Geschwindigkeitsbeschränkung in den umliegenden Gemeinden, wo die Gemeindeführung dahinter stand,  proplemlos möglich war.
  • An den Bgm. ging, wegen der geplanten Ortsumgehung von Olching, ein Offener Brief , da nach Fertigstellung der Umgehung eine weitere, erhebliche Zunahme des Schleichverkehrs über die Puchheimer Straßen zu erwarten ist.
    Eine Erhöhung des Verkehrsaufkommens in Puchheim wird im Rathaus als nicht relevant angesehen. Somit wird sich die Gemeinde, anders als Eichenau, nicht bei der Planung einschalten.

Als neuer Vorstand wurde einstimmig gewählt:

Vorsitzender: Karl-Heinz Schuwerk
1. Vertreter:   Bernhard Janker
2. Vertreter:   Albert Angerer
Kassier:          Jürgen Dichtl
Schriftführer: Max Ostermeyer

Als Beisitzer wurden einstimmig gewählt:

Gerti Falter
Franz Huttner
Armin Koelle
Reinhard Riederer

Für das neue GJ steht, neben der Reaktion auf aktuelle Ereignisse, vor allem die Fortführung der Normenkontrollklage und Mitwirkung bei der Ortsmittengestaltung auf der Tagesordnung.
 


>> Zurück zur Startseite

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.